:: Galerie
Zufallsbild:

 :: Besucher
Online: 2
Heute: 117
Gestern: 224
Monat: 4.045
Onlinerekord: 216
Tagesrekord: 960
Gesamt: 1.405.377
 »Details
 :: Stadion - "Am Roten Wehr"
Geschichte
Der erste Sportplatz befand sich auf dem Höck und im Jahre 1965 wurde der Sportplatz auf dem Roten Wehr errichtet.
Zuerst wurde ein alter Bahnwaggon als Umkleidekabine genutzt. Später dann wurde die Kükenaufzuchtsbaracke zum Umkleiden der Sportler modernisiert. 1973 wurde die Wasserleitung vom Bahnposten 20 zur Baracke gelegt und ein Waschraum, Schiedsrichter- und Mannschaftsumkleidekabinen errichtet.
Ein Bungalow für die Unterbringung der Jugend wurde aufgestellt und als Umkleideraum für den Schiedsrichter genutzt.

Die Arbeiten für den neuen, heutigen, Sozialtrakt begannen im Jahre 1987 und wurden 1993 abgeschlossen.

Die Arbeiten an der Sportstätte wurden meist durch Arbeitseinsätze durchgeführt. Ein Zugpferd des Vereins für die Organisation solcher Einsätze war Klaus Tückardt, der leider viel zu früh verstorben ist.
Daten
Errichtung:1965
Hauptplatz:Rasenspielfeld 105 x 70 Meter
Nebenplatz:Rasenspielfeld 45 x 25 Meter
Sitzplätze:ca. 100 nicht überdachte
Stehplätze:ca. 1500 nicht überdachte
Vereinsheim:- 3 Umkleidekabinen
- Schiedsrichterkabine
- 2 Aufenthaltsräume
- Sanitäranlagen & Dusche
- 2 Abstellräume
- Terasse
Parkplätze:ca. 35 PkW-Stellplätze auf und um dem Stadiongelände
Zuschauerrekord:1.100 am 1. Mai 1973 beim Aufstiegsspiel zur Bezirksklasse zwischen BSG Traktor Westgreußen und Ettersburg (5:0)
Bilder
Vereinsheim SV 62 Westgreußen e.V. Trainerbänke
Blick auf die "Osttribüne" mit Sitzbank für ca. 70 Zuschauer Überblick Hauptplatz
Anfahrt

» Stadiongalerie


 nach oben
© 2001 bis 2016 by A. Klement for SV 62 Westgreußen e.V. Inhalt :: Impressum